Rebecca Gablé „Jonah – Die Lehrjahre“ (ungekürztes Hörspiel)

Jonah ungekürztes Hörspiel Rebecca Gable

Wie oft wünscht man sich, dass ein Hörbuch zwar auf der einen Seite ungekürzt ist, auf der anderen Seite aber einen einzelnen Sprecher für jede einzelne Rolle hat? Im Grunde ist dies nicht machbar, da die große Anzahl an Sprechern, die dafür benötigt wird und der riesige Zeitaufwand von Koordination und Produktion schlichtweg nicht rentabel ist. Audible hat nun aber gezeigt, dass solch ein Unterfangen doch nicht unmöglich ist und hat den historischen Roman „Der König der purpurnen Stadt“ in einer dreiteiligen ungekürzten Hörspielfassung unter dem Namen „Jonah“ vertont. Ich war so beeindruckt von dem Projekt, dass ich diese Hörspiele unbedingt hören musste, deshalb hier nun der Anfang mit dem ersten Teil, „Jonah – Die Lehrjahre“.

Zur Geschichte: Jonah

Jonah Durham ist ein schöner, wenn auch eher stummer und verschlossener Lehrling im Tuchhandelsgewerbe. Seine Eltern sind beide verstorben und er lebt bei seinem tyrannischen Vetter Rupert, der zugleich auch sein Meister ist, dessen niederträchtiger Frau Elizabeth und seiner Großmutter. Einzig seine Großmutter hat große Hoffnungen für Jonahs Zukunft und erkennt sein kaufmännisches Geschick und Talent im Umgang mit Tüchern, Stoffen und Kunden. Als sie stirbt, vermacht sie ihm ein unerwartet großes Vermögen, dass Jonah ermöglicht als jüngster Tuchhändler den es je in London gab in die Gilde aufgenommen zu werden und sich eine eigene Existenz aufzubauen. Doch sein Vetter Rupert kocht vor Zorn und tut alles, um Jonah diesen Start so schwer wie möglich zu machen. Doch wie es das Schicksal will, macht Jonah durch Zufall Bekanntschaft mit dem gleichaltrigen König Edward III. und dessen Hof, die seinem Weg eine völlig neue Richtung gibt…

Zu den Sprechern

Ich weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. Dieses riesige Ensemble ist schlichtweg großartig. Es gibt Passagen, die von Detlef Bierstedt eingelesen werden und andere, in denen jede Rolle besetzt ist und von einem anderen Sprecher gesprochen wird. Die Passagen, in denen „nur“ gelesen wird, sind allerdings nie sehr lang und decken vor allem den Teil ab, wenn wenig Dialoge stattfinden. Detlef Bierstedt hat eine tolle Stimme, mit der er klar und gut betont die Ereignisse schildert und die Erzählerrolle übernimmt. Die Charaktere sind alle mit hochkarätigen Sprechern besetzt und kein einziger sticht störend heraus oder macht seine Sache schlecht. Da ich mich hier aber leider nicht jedem einzelnen widmen kann, möchte ich nur ein paar herausheben, die mir besonders gut gefallen. Das sind Timmon Niesner, der Jonah spricht und zum einen Kühle und Reserviertheit, aber auch wunderbare Wärme in seine Stimme legen kann; Ulrike Stürzbecher, die die Rolle der Philippa wahrhaft königlich macht und Marie-Isabel Walke, die das junge Mädchen Annot erst klein, ängstlich und schwach darstellt und später als starke Frau (großartige Wandlung!).

In diesem Video wird über das Projekt berichtet und ihr könnt euch selbst einen Eindruck von der Produktion und den Sprechern verschaffen. Mir hat ganz besonders der Einblick in die Arbeit des Geräuschemachers Olaf Simon gefallen 🙂



Insgesamt

Wie man vielleicht bemerkt, bin ich mehr als nur begeistert. Ich muss allerdings zugeben, dass ich diese Geschichte bereits vor einigen Jahren als Buch gelesen habe (die als Buchfassung „Der König der purpurnen Stadt“ heißt) und deshalb wusste, dass sie ein Garant für gute Unterhaltung ist. Ich mag historische Romane generell und auch die Romane von Rebecca Gablé im speziellen. Aber trotzdem tut das der Größe des Hörspiels keinen Abbruch. Selbst wenn man sonst nicht im Metier der historischen Romane zu Hause ist, sollte man sich dieses Hörspiel unbedingt einmal anhören – ein Hörspiel, dass so gut vertont ist, ein so großes Sprecherensemble hat und wirklich ein ungekürztes Buch widergibt gibt es selten (wenn überhaupt).


  • Kategorie: Historisch
  • Sprecher:
      Detlef Bierstedt
      Timmo Niesner
      Dorette Hugo
      Nicolas Artajo
      Marie-Isabel Walke
      Ulrike Stürzbecher
      Norman Matt
      Stefan Kaminski
      Oliver Siebeck
      Vera Teltz
      Uve Teschner
      Elena Wilms
      Reinhard Kuhnert
      Greta Galisch
      Erich Räuker
      Robert Frank
      Michael Iwannek
      Till Hagen
      uvm.
  • Dauer: 10 Stunden 14 Minuten
  • Art des Hörbuchs: ungekürztes Hörspiel
  • Vertont von: Audible
  • Erscheinungsjahr: 2014


Habt ihr Jonah schon gehört? Für welches Buch würdet ihr euch so ein ungekürztes Hörspiel wünschen?

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Pinterest
Pinterest

4 Kommentare bei „Rebecca Gablé „Jonah – Die Lehrjahre“ (ungekürztes Hörspiel)“

  1. […] Diese sind ebenfalls von Detlef Bierstedt eingelesen und von Brandon Sanderson verfasst. In „Jonah“ und „Robin“ spricht Detlef Bierstedt ebenfalls den Erzähler. Allerdings sollte man sich bei […]

  2. […] Hörspiel vertont und wieder ist es wirklich gelungen. Nachdem ich schon die Geschichte von „Jonah“, die ebenfalls in drei Teilen mit jeweils zehn Stunden Spielzeit erschienen ist, gehört habe, habe […]

  3. […] ist man von Rebecca Gablé kiloschwere historische Wälzer gewöhnt. Nur Wenige wissen, dass sie vor ihren historischen […]

  4. […] Genres und von vielen Autoren Titel im Angebot. Tolle historische Romane gibt es zum Beispiel von Rebecca Gablé, von ihr gibt es auch Krimis (da kann ich euch den Roman „Jagdfieber“ empfehlen). Den momentan […]

Schreibe einen Kommentar