Die drei Fragezeichen und das silberne Amulett (Folge 187)

Die drei Fragezeichen und das silberne Amulett Hörspiel Folge 187

Mit Die drei Fragezeichen und das silberne Amulett ist die 187. Folge der drei Detektive aus Kalifornien erschienen. Worum es in dem neuen Abenteuer geht, welche Sprecher dieses Mal dabei sind und ob sich das Hören der neuen Folge lohnt, erfahrt ihr hier im Artikel.

Zur Geschichte: Worum geht es in Die drei Fragezeichen und das silberne Amulett?

Knall auf Fall, so beginnt die Folge. Denn an einem eigentlich ganz normalen Tag fliegt eine Dose über den Zaun des Schrottplatzes. Wer sie geworfen hat, ist erst einmal ein Rätsel. Genauso der merkwürdige Inhalt: Ein Schlüssel, ein Parkschein und ein mysteriöses silbernes Amulett findet sich darin. Was zunächst nur komisch scheint, wird schnell zu einem spannenden Fall der drei Detektive. Und dann wird auch noch Tante Mathilda verhaftet, weil sie mit Falschgeld bezahlt haben soll…

Zu der Vertonung: Wer spricht bei dem Hörspiel Die drei Fragezeichen und das silberne Amulett?

Die drei Detektive werden wie gewohnt von ihren altbekannten Sprechern Oliver Rohrbeck, Jens Waweczeck und Andreas Fröhlich gesprochen. Neu besetzt ist in dieser Folge die Rolle des Erzählers, die das erste Mal von Axel Milbert gesprochen wird. Er hat Thomas Fritsch in dieser Rolle abgelöst. Und prinzipiell macht er seine Sache auch gut – aber für mich war es trotzdem unglaublich ungewohnt. Und auch jetzt, ein paar Tage nach dem Hören, bin ich mir noch nicht sicher, wie ich ihn als Erzähler finde. Was meint ihr?

Ab wie viel Jahren kann man die Folge Die drei Fragezeichen und das silberne Amulett hören?

Die Altersempfehlung laut Verlag liegt bei neun Jahren. Ich würde auch acht bis neun Jahre empfehlen. In dieser Folge gibt es keinen so übermäßig großen und mysteriösen Schrecken, dass sich Kinder unnötig gruseln würden.

Wo kann man das Hörspiel online hören?

Online hören könnt ihr Die drei Fragezeichen und das silberne Amulett bei den zahlreichen Streaming-Plattformen. Bei Spotify und Deezer könnt ihr sie zum Beispiel sogar kostenlos hören, wenn ihr die Werbeunterbrechungen der kostenfreien Accounts hinnehmt.

Insgesamt: Lohnt sich das Hören von Die drei Fragezeichen und das silberne Amulett?

Ich muss gestehen, dass ich die Geschichte nun nicht die spannendste Folge der drei Fragezeichen fand. Die Figuren waren zum Teil merkwürdig und anstrengend, besonders im Hörspiel. Ganz besonders Amber fand ich einen einseitig konstruierten Charakter, der in seinem Auftreten nur nervig ist. Als Fan wird man sie trotzdem nicht verpassen wollen, insbesondere um sich einen Eindruck von dem neuen Erzähler Axel Milbert zu verschaffen.
Was meint ihr? Hat euch die Folge überzeugt? Ich bin gespannt!
Alles Liebe,

eure Annika

Schreibe einen Kommentar