Ramez Naam: Crux (Hörbuch | Thriller)

Crux Hörbuch Ramez Naam

Nachdem mir „Nexus“ von Ramez Naam so gut gefallen hat, durfte der zweite spannende Teil natürlich nicht lange auf sich warten lassen. Mit „Crux“ präsentiert Naam ein weiteres Mal eine Mischung aus Thriller und Science-Fiction. Eine packend erzählte Geschichte, die einen in den über 17 Stunden Spielzeit kaum einmal aufatmen lässt. So schnell jagt man von einer spannenden Szene in die nächste, von einem Konflikt in den nächsten, von einem Charakter zum anderen.

Zur Geschichte: Crux

Die Nano-Droge Nexus fünf ist nun im Netz frei verfügbar. Ihr Mitentwickler Kaden Lane hat sie freigegeben und jeder kann jetzt darauf zugreifen. Auf der einen Seite lassen sich mit der Vernetzung der Bewusstseine viele positive Dinge bewirken. Autistische Kinder können besser integriert werden, durch gemeinschaftliches Denken können bahnbrechende wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen werden. Man kann besser und schneller lernen, Handlungen anderer besser nachvollziehen und Beweggründe besser verstehen. Doch es gibt auch eine Schattenseite. Die Droge kann durch leichte Änderungen im Code für Nötigung, Betrug, Beeinflussung und Attentate benutzt werden. Der Druck auf Kaden Lane, der den Schlüssel zu einer Hintertür im Programm besitzt, wächst. Er ist der einzige, der diese Dinge aufhalten kann. Doch er wird selbst verfolgt, befindet sich in ständiger Lebensgefahr und wird von mehr als nur einer Organisation oder Regierung gejagt.

Zum Sprecher

Uve Teschner macht seine Sache wie auch im ersten Band sehr gut. Seine Erzählweise fördert die Spannung noch, die in der Geschichte aufgebaut wird und ich musste das Hörbuch zwischendurch ehrlich gesagt ein paar Mal nur aus dem Grund anhalten, um wieder ein bisschen Ruhe in meine Gedanken zu bringen. Aber genau das soll ja bei einem gut gelesenen Thriller auch so sein.

Insgesamt

Achtung, das ist ein zweiter Teil!

Zunächst: Um diesen zweiten Teil gut nachvollziehen zu können, sollte man den ersten Teil definitiv kennen. Und wenn möglich sollte man die Handlung noch recht gut in Erinnerung haben. Wenn ihr Nexus schon vor längerer Zeit gehört habt und euch nun Crux widmen wollt, empfehle ich euch, noch einmal eine kurze Zusammenfassung von Teil 1 zu lesen. Man muss bei Crux wirklich aufpassen, da die Handlungen und Beweggründe komplexer werden. Mehr Charaktere und Handlungsorte sind in die Geschichte involviert. Wenn man das Hörbuch mit größeren Pausen hört, wird es sicherlich auch schwieriger, sich die verschiedenen Stränge der Geschichte zu merken. Denn die Handlungsstränge greifen immer wieder ineinander, Charaktere treffen sich, kommunizieren und trennen sich dann wieder in separate Handlungen.

Facettenreiches Abenteuer

In diesem Teil gibt es noch mehr Schauplätze rund um die Welt. Durch die neuronalen Verknüpfungen mit der Droge Nexus oft erscheint die Welt oft klein und durch die Schilderungen der Reisen der Charaktere dann doch wieder groß und weit. Den Charakteren tut dieser zweite Teil wirklich gut. Die beiden Charaktere Kaden Lane und Samatha Kataranis stehen nicht mehr ganz so im Fokus wie im ersten Teil und dem Hörer bleibt so Zeit, Träume, Gedanken, Sorgen und Abgründe zahlreicher Nebenrollen kennenzulernen. Das hat mich vor allem begeistert. Crux ist meiner Meinung nach noch wesentlich facettenreicher als sein Vorgänger Nexus. Der Hörer kann Attentätern, Opfern und Kämpfer beider Seiten in den Kopf schauen und wird hinterher selbst vor die Frage gestellt, wer gut und böse ist. Rechtfertigen bestimmte Hintergründe die Taten?

Insgesamt bringt „Crux“ die surreale Vorstellung der Situation erschreckend nahe, die entsteht wenn ein einzelner Mensch weltweit über eine unglaubliche Macht verfügt. Und es lässt dem Hörer mehr als nur einmal eine Gänsehaut über den Rücken rieseln, bei dem Gedanken, dass das einmal die Realität sein könnte. Ich war durchweg gefesselt und bin nun gespannt auf den dritten Teil. Einen Stern ziehe ich nur ab, weil Hörer, die das Hörbuch (im Gegensatz zu mir) über einen Monat verteilt hören würden, bei der komplexen Handlung meiner Meinung nach nicht mehr hinterherkommen würden.

  • Kategorie: Thriller / Science Fiction
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Vertont von: Ronin Hörverlag
  • Dauer: 17 Stunden 26 Minuten
  • Art des Hörbuchs: Ungekürztes Hörbuch
  • Erscheinungsjahr: 2015
RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar