Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Hörbuch)

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Hörbuch

Ich gehöre definitiv zu den Leuten, die die Geschichten von Joanne K. Rowling über alles geliebt haben. Und auch nach den sieben Büchern, die ich sowohl unzählige Male gelesen, als auch gehört habe, ist es keineswegs langweilig geworden. Ich hätte zu gern noch weitere Geschichten über Ron, Hermine und Harry gelesen. Gefreut habe ich mich deshalb sowohl über die Verfilmung, als auch über das Hörbuch von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Wer Harry Potter genauso gut kennt wie ich, wird wissen, dass es sich dabei um ein Schulbuch handelt, dass in den Romanen einige Male erwähnt wird. Während der Film eine eigene Geschichte erzählt, nämlich die von Newt Scamander und seinem Abenteuer in New York. Bei dem Hörbuch wird aber nicht diese Geschichte gelesen, sondern das „Sachbuch“ mit seinen Einträgen vorgelesen. Deshalb war ich erst einmal etwas skeptisch, wie das so wird.

Zur Geschichte: Worum geht es in Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind?

Wie soeben gesagt, geht es nicht um die Geschichte des Films. Stattdessen werden erst die Einleitung und dann Eintrag für Eintrag die Tiere mit ihren Beschreibungen vorgelesen. Wer eine spannende Story erwartet, ist hier falsch. Stattdessen lernt man steckbriefartig die verschiedenen magischen Tiere kennen. Sowohl Tierarten und Rassen, die man aus den Harry Potter-Romanen ganz gut kennt, als auch Arten, die nur einmal am Rande erwähnt wurden, wenn überhaupt. Es begegnen dem Hörer zum Beispiel Hippogreifen und Basilisken wieder, man lernt etwas über verschiedene Drachenarten und bekommt viele Hintergrundinfos, mit denen Rowling ihre fantastische Welt noch weiter ausfeilt und ausbaut. Viele der Tiere entstammen alten Sagen und Mythen und sind mit neuen Informationen gekonnt verflochten, sodass der Eindruck entsteht, dass das Tier gleich nebenan im Wald wohnen könnte.

Zum Sprecher: Wer spricht Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind?

Gesprochen wird das Hörbuch von Timmo Niesner, der die Einträge mit einer Menge Witz einliest. Ich habe bei der Stimme sofort das Gesicht von Eddie Redmayne im Kopf, weil ich zuerst den Film geschaut habe und Timmo Niesner ihn in der deutschen Fassung auch synchronisiert. Wenn ihr den Film also auf Deutsch geschaut habt, liest Newt Scamander das Buch quasi selbst ein. Untermalt werden die Tiereinträge durch Fauchen, Knurren, Kratzen und viele andere Hintergrundgeräusche, die zu dem jeweiligen Tier passen.

Insgesamt: Lohnt sich das Hören von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind?

Wenn man mit der Erwartung an das Hörbuch herangeht, dass es sich hier um ein Sachbuch oder Schulbuch handelt, bekommt man ein gutes Hörvergnügen geliefert. Timmo Niesner liest abwechslungsreich und man erinnert sich bei vielen Einträgen an Szenen aus den Harry Potter-Romanen, in denen die jeweiligen Tierwesen aufgetaucht sind. In etwas über zwei Stunden ist das Hörbuch schnell durchgehört. Mir hat das Hören Spaß gemacht, doch sicherlich ist das nicht jedermanns Geschmack – vor allem, da hier viele auf die Geschichte des Films aus sind.

Hier könnt ihr euch in einem Trailer einen Eindruck verschaffen:

Ein Interview mit Sprecher Timmo Niesner findet ihr hier:

  • Art der Vertonung: (Sach-)Hörbuch
  • Autorin: Joanne K. Rowling
  • Sprecher: Timmo Niesner
  • Spieldauer: 02 Stunden 10 Minuten
  • Erschienen im: März 2017





Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind ist als Sachbuch vertont.
RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar