Milena Baisch – Anton taucht ab (Hörspiel)

Anton taucht ab Hoerspiel Milena Baisch

Als Kind gibt es wenige Dinge, die schöner sind als Sommerferien. Endlos lange Tage, die angefüllt sind mit Sonne und Unternehmungen. Dahin entführt und aus Milena Baisch mit Anton taucht ab. Das Hörspiel sorgt dann für Abwechslung, wenn doch einmal Langeweile aufkommt.

Anton taucht ab – aber worum geht es eigentlich in dem Hörspiel?

Anton hat endlich Sommerferien und fährt zusammen mit Oma und Opa auf einen Campingplatz. Doch als sie dort ankommen, muss Anton entsetzt feststellen, dass es nur einen See gibt und keinen Swimmingpool. Ein wenig bockig verkündet er, dass er in diesem „ekligen See“ bestimmt nicht schwimmen wird. Auch vom Angeln mit Opa ist er erst einmal gar nicht begeistert und würde lieber Fernseh schauen oder Nintendo spielen. Doch dann entdeckt er, dass Fische eigentlich gar nicht eklig sind und auch so manch andere Sachen auf dem Platz sind gar nicht so doof, wie er erst denkt und die Ferien werden zu einem kleinen Abenteuer.

Liebevoll gesprochene Figuren nehmen den Hörer auf direktem Weg mit in die Sommerferien

Die Sprecher des Hörspiels sind wirklich gut gewählt. Insbesondere Lyonel Holländer als Anton hat mir wahnsinnig gut gefallen. Er spricht die Figur genauso rotzfrech und lebhaft, wie ich mir Anton auch vorstelle. Aber auch die anderen Sprecher passen sehr gut zu ihren Rollen und sind liebevoll gesprochen.

Insgesamt war ich begeistert von dem Hörspiel, das frech und frisch ist und überhaupt nicht gezwungen oder aufgesetzt wirkt, wie einige andere Kinderhörspiele. Der Sprecher von Anton ist ein dicker Pluspunkt, er hat auch den meisten Redeanteil. Absolut gelungen!

Anton taucht ab Hoerspiel Milena Baisch
Anton taucht ab ist ein fröhliches Hörspiel, das perfekt in die Sommerferien passt.

Schreibe einen Kommentar

Hat dir der Artikel gefallen? Dann würde ich mich freuen, wenn du ihn teilst!