Michael J. Sullivan: Der Turm von Avempartha (Hörbuch)

Der Turm von Avempartha Michael J. Sullivan Hörbuch

Vor einiger Zeit habe ich euch den ersten Teil der Fantasy-Reihe des Autors Michael J. Sullivan vorgestellt. In der Geschichte „Der Thron von Melengar“ lernt man die sympathischen und gewitzten Diebe Hadrien und Royce kennen und begleitet die beiden auf einem kurzweilig erzählten Abenteuer. Bei etlichen Fantasy-Reihen ist der erste Teil aber besser als der Rest. Deshalb habe ich mir nun den zweiten Teil „ Der Turm von Avempartha “ angehört (ich weiß, mit einiger Verzögerung) und möchte euch diesen heute vorstellen. Also: Lohnt sich das Hören?

Zur Geschichte: Worum geht es in Der Turm von Avempartha?

Auch im zwei Teil lässt Sullivan die unzertrennlichen Freunde und gewitzten Diebe Royce und
Hadrian
ein spannendes Abenteuer erleben.
Mit einem richtigen Diebstahl hat ihr Auftrag dieses Mal aber nichts zu tun: Das Bauernmaädchen
Thrace ist fast mittellos und hat eine lange Reise unternommen, um Royce und Hadrian zu finden.
Sie bittet die beiden, mit in ihre Heimat zu kommen, ein sehr abgelegenes Dorf, das schon fast im
Reich der sagenumwobenen Elben liegt. Royce und Hadrian sollen für Thrace ein Schwert aus einem
Turm holen, damit ihr Vater das Ungeheuer namens Gilarabran besiegen kann. Das Dorf und auch
Thrace Familie ist bereits von dem Ungeheuer gezeichnet, viele Menschen wurden getötet und jeder
fürchtet in der Nacht um seine Sicherheit und die seiner Lieben. Doch aus der zunächst einfach
erscheinenden Aufgabe entwickelt sich schnell mehr…

Zum Sprecher: Wer liest Der Turm von Avempartha?

Wie auch den ersten Teil wird die Geschichte von David Nathan eingelesen. Normalerweise finde ich, dass er mit seiner tiefen dunklen Stimme besonders gut für schaurige Geschichten, Krimis oder Thriller geeignet ist. Doch hier passt er wunderbar zu den beiden etwas raubeinigen Protagonisten, die ganz bestimmt nicht auf den Mund gefallen sind. Manchmal rau und harsch, dann wieder samtig weich und emotional passt Nathan seine Stimme der Handlung der Geschichte an. Ein besonderer Höhepunkt sind die Dialoge zwischen Royce und Hadrien, die Nathan fantastisch umzusetzen weiß.

Wie viele Bände hat die Reihe und in welche Reihenfolge gehören die Hörbücher?

Die Reihe wird „Riyria“ genannt und besteht bisher aus insgesamt sechs Bänden. Sie gehören in folgende Reihenfolge:

  1. Der Thron von Melengar
  2. Der Turm von Avempartha
  3. Der Aufstieg Nyphrons
  4. An Bord der Smaragdsturm
  5. Das Fest von Aquesta
  6. Die verborgene Stadt Percepliquis

Alle Bände wurden von David Nathan als Hörbücher eingelesen. Auch wenn die Teile gegenüber vielen anderen Fantasy-Hörbüchern verhältnismäßig kurz sind, fand ich, dass sich das Hören lohnt. Da David Nathan viel Witz und Leben in die Freundschaft zwischen Hadrien und Royce bringt, kann ich mir vorstellen, dass das Hören fast besser als das Lesen der Geschichte ist. Mit Sicherheit sagen kann ich das natürlich nicht – ich habe mich schließlich direkt für die Hörbücher entschieden.

Insgesamt: Lohnt sich das Hören von Der Turm von Avempartha?

Ich fand es besonders toll, dass die Charaktere, die man im ersten Teil kennen und lieben gelernt hat, nun weiter ausgefeilt wurden. Man hat sie wesentlich besser kennengelernt und das Ende, das bereits zum nächsten Teil überleitet, lässt hoffen, dass in den nächsten Teilen noch viele weitere Geheimnisse der beiden Helden und ihrer Vergangenheit gelüftet werden. Viel mehr kann ich zu dieser unterhaltsamen, mit Witz erzählten und kurzweiligen Geschichte nicht sagen – denn ich werde nun direkt den nächsten Teil, „Der Aufstieg Nyphrons“ anhören!

  • Art der Vertonung: Hörbuch
  • Sprecher: David Nathan
  • Laufzeit: 11 Stunden 10 Minuten
  • Teil einer Reihe: 2. Band von Riyria
  • Erschienen am: 25.08.2014
  • Vertont von: Der Hörverlag
Der Turm von Avempartha Michael J. Sullivan Hörbuch
Die beiden Protagonisten Hadrien und Royce verleihen der Geschichte eine gehörige Portion Witz.
RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar